Vom 19. September an verbrachten die insgesamt 23 Mitarbeiter und Ausbildner der Praxisfirmen Bal’Oro und Cadolino gemeinsam drei Tage in Bern...

 

Dienstag 29.09.2020

Frühmorgens um 7:45 Uhr besammelten sich die ersten Lernenden am vereinbarten Treffpunkt am Basler Bahnhof, auch wenn der Zug nach Bern erst um 8:28 Uhr fahren wird. Ein letztes Mal noch hatten wir die Gelegenheit uns mit Verpflegung für die anstehende knapp eineinhalbstündige Reise einzudecken. Glücklicherweise standen wir quasi unmittelbar vor dem Eingang eines Coop’s. Knapp 30 Minuten später, befanden wir uns auch schon in dem für uns reservierten Wagen des IC6 Richtung Brig. Nach einer etwa 1½ - stündigen Fahrt und einem mal umsteigen, trafen wir um 9:55 Uhr in Niederwangen, Köniz ein. Um aber unsere Unterkunft zu erreichen, mussten wir die knapp 1.2 Kilometer lange Strecke vom Bahnhof zum Landguet Ried zu Fuss bewältigen.

Nachdem wir zu Mittag gegessen und uns in den Doppelzimmern eingerichtet haben stand auch schon der erste Programmpunkt an – eine Schnitzeljagd. Für dies wurden wir in insgesamt fünf vierer Teams eingeteilt, welche in einem Intervall von 20 Minuten gegeneinander antraten. Jede Gruppe legte während durchschnittlich 80 Minuten, rund vier Kilometer zurück, suchte nach versteckten Hinweisen und löste sieben kniffelige Rätsel.

Nach dem Abendessen und einigen freien Stunden, trafen wir uns um 19:00 Uhr für das Abendprogramm in unserem Seminarraum. Wir mussten spannende Rätsel lösen, Melodien von bekannten Liedern gurgeln, Tabus erraten und Pantomimen vorzeigen.

 

Mittwoch 30.09.2020

Gleich nach dem Frühstück um 8:00 Uhr fanden wir uns wieder im «Lotus», unserem Seminarraum, ein. Wir arbeiteten den ganzen Vormittag gemeinsam an dem Thema Kommunikation und Konfliktbewältigung. Passend zu dieser Thematik, begaben wir uns nach dem Mittagessen um 13:00 Uhr auf eine Exkursion nach Bern, um das Museum für Kommunikation zu besuchen. Dort angekommen erhielten wir eine einstündige Führung und anschliessend freie Zeit, um das Areal auf eigene Faust zu erkunden. Nachdem wir Bern etwa um 16:30 Uhr wieder verlassen hatten und zu unserer Unterkunft zurückgekehrt waren, bekamen wir den Abend von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr frei.

 

Donnerstag 31.09.2020

 

Gleich Morgens trafen wir uns mit bereits gepackten Koffern im Seminarraum. Nach einem kurzen Lager-Résumé wurde jeder Praxisfirma jeweils eine Escape-Box zugeteilt. Während dem Öffnen derselben wurden immer mehr Details über einen fiktiven Brandstifter bekannt, dessen Täterprofil wir ausfüllen mussten. Indem wir das Täterprofil in kürzerer Zeit ausgefüllt und die Box daher schneller geöffnet hatten, gewannen diesen Wettstreit gegen die Kontrahenten von Cadolino problemlos. Gleich nach einem kurzen Mittagessen gingen wir zu Fuss nach Niederwangen, Köniz um unseren Zug nach Bern zu nehmen. Nach einer Fahrt von etwa 1½ - Stunden kamen wir um etwa 15:00 Uhr in Basel an.